Amnesty International Gruppe Pfaffenhofen / Ilm

Impressum | Login

Gruppe Pfaffenhofen / Ilm

StartseiteJul2016

Unser Monatsbrief für Juli 2016

Fallbeschreibung
Dominikanische Republik - Juan Almonte Herrera


Juan Almonte Herrera: © privat

Am 28. September 2009 wurde Juan Almonte Herrera, ein Mitglied der dominikanischen Menschenrechtsorganisation "Comité Dominicano de los Derechos Humanos", von vier bewaffneten Männern in der Hauptstadt Santo Domingo verschleppt. Augenzeugen berichteten, bei den bewaffneten Männern habe es sich um Polizeibeamte der Abteilung zur Bekämpfung von Entführungen gehandelt.

Obwohl ein Gericht Anfang Oktober 2009 die Freilassung von Juan Almonte Herrera angeordnet hatte, bestritt die Polizei, dass er inhaftiert gewesen sei und gab an, er sei ein entflohener Straftäter, der in Verbindung mit einem Entführungsfall in Nagua gesucht werde.

Ende Oktober 2009 fand man in einem Auto in Santo Domingo zwei Tote, die verbrannt waren. Die Schwester von Juan Almonte Herrera identifizierte darunter den Leichnam ihres Bruders. Die Behörden sagten seiner Familie jedoch, die DNA-Tests seien negativ ausgefallen.

Juan Almonte Herreras Familie und Rechtsbeistände sind der Wahrheit immer noch nicht näher gekommen. Sie kämpfen weiterhin für Gerechtigkeit und warten auf eine offizielle Antwort bezüglich seines Verschwindens.

Im Brief an den Generalstaatsanwalt äußern wir die Bitte, das Schicksal von Juan Almonte Herrera aufzuklären. Wir dringen auf eine vollständige und unabhängige Ermittlung seines Verschwindenlassens und die Veröffentlichung der Ergebnisse sowie darauf, die Verantwortlichen zur Rechenschaft zu ziehen.


Hier ist das Anschreiben an die Vertretung des Landes


Botschaft der Dominikanischen Republik
S. E. Herrn Gabriel Rafael Ant Jose Calventi Gavino
Dessauer Straße 28-29
10963 Berlin


Exzellenz,

Sie erhalten hiermit die Kopie meines Schreibens an den Generalstaatsanwalt Ihres Landes. Er wird darin aufgefordert, das Schicksal von Juan Almonte Herrera, einem Mitglied der dominikanischen Menschenrechtsorganisation „Comité Dominicana de los Derechos Humanos“, aufzuklären. Es geht für seine Familie und ihre Rechtsbeistände um die vollständige und unabhängige Ermittlung seines Verschwindenlassens und die Veröffentlichung der Ergebnisse. Die Verantwortlichen sind zur Verantwortung zu ziehen. Ich ersuche auch Sie, sich für diesen Bürger Ihres Landes einzusetzen einzusetzen.

Vielen Dank für Ihre Bemühungen.


Anlage


Hier ist der Brief an das betroffene Land

Lcdo. Francisco Domínguez Brito
Procurador General de la República
Palacio de Justicia
Ave. Jiménez Moya esq. Juan Ventura Simón
Centro de los Heroes,
Constanza, Maimón y Estero Hondo
Santo Domingo
DOMINIKANISCHE REPUBLIK


Dear Public Prosecutor,

I am writing to you to express my deep concern regarding the fate of Juan Almonte Herrera, a member of the Dominican human rights organization “Comité Dominicano de los Derechos Humanos”. On 28 September 2009 he was abducted by four armed men in the capital, Santo Domingo. Eye-witnesses reported that that these men must have been police officers from the anti-kidnapping department of the national police. By the end of October the same year two burned bodies were found in a car in Santo Domingo, one of them identified by his sister as Juan Almonte Herrera. The authorities, however, told his family and the lawyers that DNA tests did not confirm this.

The family and the lawyers of this human rights defender are still waiting for information on his whereabouts and fighting for justice. I should like to appeal to you to take immediate steps to establish the whereabouts of Juan Almonte Herrera and to clear up his fate. I should like to urge you to ensure an impartial investigation into the case and to report on the actions taken and to make the results public.

Yours faithfully



Copy to:
Botschaft der Dominikanischen Republik
S. E. Herrn Gabriel Rafael Ant Jose Calventi Gavino
Dessauer Straße 28-29
10963 Berlin