Amnesty International Gruppe Pfaffenhofen / Ilm

Impressum | Login

Gruppe Pfaffenhofen / Ilm

StartseiteAug2018

Unser Monatsbrief für August 2018

Fallbeschreibung


Alejandra, © Privat

Alejandra, USA

Alejandra ist eine 43-jährige Transfrau aus El Salvador. In ihrem Heimatland war sie als Kosmetikerin tätig und engagierte sich für die Menschenrechte. Aufgrund ihrer Geschlechtsidentität als Transfrau wurde sie zwischen 2013 und 2016 immer wieder von Mitgliedern einer Gang angegriffen und sexuell genötigt, weshalb sie schließlich in die USA floh und dort Asyl beantragte. Derzeit befindet sich Alejandra im US-Bundesstaat New Mexico in Haft.

Am 15. Juni wurde Alejandras Asylantrag abgelehnt und ihre Abschiebung aus den USA angeordnet. Ihr Rechtsbeistand legte Rechtsmittel gegen die Entscheidung ein. Bis zum Ende des Berufungsverfahrens muss Alejandra vor Abschiebung geschützt werden. Ein Antrag auf Haftentlassung aus humanitären Gründen wurde von den Behörden bereits zum zweiten Mal abgelehnt, obwohl sich Alejandras Gesundheitszustand verschlechtert hat und sie dringend angemessene medizinische Versorgung benötigt.

Im Brief an den stellvertretenden Leiter des örtlichen Büros der Einwanderungs- und Zollbehörde fordern wir ihn auf, sicherzustellen, dass Alejandra (Aktenzeichen der US-Einwanderungsbehörde: A# 216-269-450) umgehend aus humanitären Gründen freigelassen wird, bis endgültig über ihren Asylantrag entschieden worden ist. Wir bitten ihn zudem, so viele Asylsuchende wie möglich aus humanitären Gründen freizulassen, insbesondere wenn es sich um Lesben, Schwule, Bisexuelle, Trans- und Intergeschlechtliche (LGBTI) oder um Menschen mit akuten Beschwerden handelt.


Hier ist das Anschreiben an die Vertretung des Landes



Botschaft der Vereinigten Staaten von Amerika
S.E. Herrn Richard Allen Grenell
Clayallee 170
14191 Berlin



Exzellenz,

Sie erhalten anbei eine Kopie meines Schreibens an den stellvertretenden Leiter des Büros der Einwanderungs- und Zollbehörde (ICE) in El Paso, New Mexico. Er wird drin gebeten, die Transfrau Alejandra umgehend aus humanitären Gründen freizulassen, bis über ihren Asylantrag entschieden worden ist. Ich bitte auch Sie, sich für sie einzusetzen, so wie generell für LGBTI Menschen, die oft gesundheitliche und psychische Probleme haben.

Mit freundlichen Grüßen


Anlage


Hier ist der Brief an das betroffene Land



Mr Joe Renteria ICE-ERO
El Paso Field Office
11541 Montana Ave Suite E
EL PASO
TX 79936
USA


Dear Mr Renteria,

Human rights defender Alejandra fled El Salvador to request asylum in the USA. Due to her transgender identity she was repeatedly attacked by members of a transnational gang. However, her request for asylum was rejected and she is to be removed from the USA. Her request for humanitarian parole was also denied, despite her deteriorating health. Her case number is: A#216-269-450.

I respectfully urge you to immediately grant Alejandra a humanitarian parole while she awaits the decision on her asylum claim. Please ensure that the mediacl care provided at ICE's privately operated Cibola detention facility is improved, especially for those with acute medical needs. Lastly, I would like to ask you to also ensure that asylum seekers are only detained as a last resort and when necessary and proportionate in the individual case, and to grant humanitarian parole to all asylum seekers whenever possible, especially when they are LGBTI or have acute medical needs.

Yours sincerely


Copy to:
Botschaft der Vereinigten Staaten von Amerika
S.E. Herrn Richard Allen Grenell
Clayallee 170
14191 Berlin