Amnesty International Gruppe Pfaffenhofen / Ilm

Impressum | Login

Gruppe Pfaffenhofen / Ilm

StartseiteApril2015

Unser Monatsbrief für April 2015

Fallbeschreibung

USA - Shaker Aamer


Shaker Aamer: © US DoD

Der saudi-arabische Staatsbürger Shaker Aamer wurde 2002 als einer der ersten in das berüchtigte US-Gefangenenlager Guantánamo Bay auf Kuba gebracht. Er ist dort seit mehr als 13 Jahren inhaftiert und hat angegeben, brutal gefoltert und den Großteil der Zeit in Einzelhaft gehalten worden zu sein. Shaker Aamer wurde nie einer Straftat angeklagt oder vor Gericht gestellt.

Obwohl die US-Behörden seine Verlegung aus Guantánamo Bay genehmigt haben und die britische Regierung mehrfach - zuletzt im Januar 2015 - gefordert hat, ihn nach Großbritannien zu bringen, wo er eine dauerhafte Aufenthaltsgenehmigung hat, befindet sich Shaker Aamer nach wie vor ohne Anklage in Haft.

Shaker Aamer wurde in Saudi-Arabien geboren und zog im Jahr 1996 nach Großbritannien, wo er eine Britin heiratete. Mit ihr hat er vier Kinder. Im Jahr 2001 wurde Shaker Aamer in Afghanistan festgenommen, wo er mit seiner Familie lebte und nach eigenen Angaben für eine saudi-arabische Wohltätigkeitsorganisation arbeitete. Im Februar 2002 wurde er in das Gefangenenlager Guantánamo Bay gebracht.

Nach einem Besuch des britischen Premierministers David Cameron im Weißen Haus am 16. Januar 2015 sicherte US Präsident Obama zu, der Freilassung von Shaker Aamer Priorität einzuräumen. Sein Gesundheitszustand ist besorgniserregend und verschlechtert sich zusehends. Im April 2014 wurde bei ihm eine Posttraumatische Belastungsstörung diagnostiziert. Außerdem leidet er unter Arthritis, einer Pilzerkrankung, Diabetes, dem Reizdarmsyndrom, starken Nierenschmerzen und weiteren Krankheiten.

Kurz nach seinem Amtsantritt im Jahr 2009 versprach US-Präsident Obama, das Gefangenenlager Guantánamo Bay innerhalb eines Jahres schließen zu lassen. Heute, sechs Jahre später, ist es immer noch in Betrieb.

Im Brief an den US-Präsidenten bitten wir ihn, dafür zu sorgen, dass Shaker Aamer (Häftlingsnummer ISN 239) entweder unverzüglich freigelassen oder angeklagt und in einem fairen Verfahren vor Gericht gestellt wird. Wir fordern ihn zudem auf, Shaker Aamer umgehend regelmäßigen Zugang zu medizinischer Versorgung zu gewähren, seine Folter- und Misshandlungsvorwürfe zu untersuchen und die Verantwortlichen zur Rechenschaft zu ziehen.




Hier ist das Anschreiben an die Vertretung des Landes


Botschaft der Vereinigten Staaten von Amerika
S.E. Herrn John Bonnell Emerson
Pariser Platz 2
10117 Berlin

Exzellenz,

Sie erhalten eine Kopie meines Schreibens an den Präsidenten Ihres Landes. Er wird gebeten, sich für die Freilassung bzw. Untersuchung der Haftumstände eines Gefangenen im Gefangenenlager Guantánamo Bay einzusetzen. Shaker Aamer ist dort seit 2002 inhaftiert, wurde brutal gefoltert, in Einzelhaft gehalten und leidet unter mehreren Krankheiten.

Ich bitte auch Sie, sich für diesen Mann, der seit über 13 Jahren ohne Anklage in Guantánamo sitzt, einzusetzten.

Hochachtungsvoll




Anlage


Hier ist der Brief an das betroffene Land


President Barack Obama
The White House
1600 Pennsylvania Avenue
Washington, DC 20500
USA

Dear Mr President,

I should like to remind you of a promise you made at the beginning of your first term of office in 2009. This was that the prison camp at Guantánamo Bay would be closed within a year. Six years later this camp is still in operation.

One of the prisoners, in fact one of the very earliest prisoners, is Shaker Aamer, prisoner number ISN 239. He was brought to Cuba in 2002 having been arrested in Afghanistan where he was living with his family and allegedly working for a Saudi-Arabian relief agency. He has been imprisoned in Guantánamo Bay for over 13 years and during that time has been brutally tortured and kept in solitary confinement for most of that time. No charges have ever been brought against him, neither has he faced trial. Despite appeals by the British government to allow him to be extradited to the United Kingdom this has not yet occurred. On 16th January 2015 you personally assured PM David Cameron that you would give priority to his release.

His state of health is giving cause for concern and is rapidly deteriorating. As well as having been diagnosed with Post Traumatic Stress Disorder he also suffers from arthritis, diabetes, fungal infection and several other complaints.

I ask you to release Shaker Aamer immediately or to see that he be charged and given a fair trial in court. He should also be immediately given access to medical care and his accusations of torture and ill- treatment should be investigated and those responsible held to account.

Yours sincerely





Copy to:
Botschaft der Vereinigten Staaten von Amerika
S.E. Herrn John Bonnell Emerson
Pariser Platz 2
10117 Berlin